Parodontitis-Behandlung – Der anfängliche Verlauf

Eine systematische Behandlung ist die einzige Möglichkeit, eine bestehende Parodontitis zu stoppen. Grundlage dieser Therapie ist die vollständige Beseitigung des bakteriellen Zahnbelags. Der erste Schritt ist dabei die gründliche Reinigung von Zähnen und Zahnfleisch unter genauer Anleitung des Zahnarztes mit dem Ziel, noch nicht verhärtete Belag-Schichten zu entfernen.

Die weitere Paradontitishandlung liegt beim Zahnarzt

Abhängig von der individuellen Ausgangssituation sind nun mehrere Termine zur Behandlung beim Zahnarzt notwendig. Dabei werden in der Praxis alle erreichbaren harten Auflagerungen und bakteriellen Beläge von den Wurzeloberflächen und aus den Zahnfleischtaschen entfernt. In dieser Phase wird die Menge der Bakterien verringert, und die Entzündung geht zurück. Zum Abschluss der professionellen Zahnreinigung werden die Zahnoberflächen mit speziellen Pasten und Polierkelchen poliert. Das verhindert die erneute Ansammlung von Bakterien und Zahnbelägen